PERSON

Abbildung Mag.a Bettina Russold  (c) Daniel Bointner, Fotografie Wien

 

Ich wurde 1971 geboren und lebe mit meiner Familie am Rande von Wien. 

 

Nach mehrjähriger Tätigkeit in der Beruflichen Rehabilitation von Menschen mit psychischen und neurologischen Erkrankungen, arbeite ich nun ausschließlich in freier Praxis als Einzel-, Paar- und Familientherapeutin.

Im Jänner 2014 gründete ich die Praxisgemeinschaft Leebgasse (siehe Menüpunkt "Links").

 

Ausgleich zu meiner Tätigkeit finde ich in der Natur, beim Laufsport und Lesen.

 

Ausbildung/Werdegang

  • Psychotherapeutin/Systemische Familientherapeutin, la:sf (eingetragen in die PsychotherapeutInnenliste des Bundesministeriums für Gesundheit).
  • Praxisgründerin und Öffentlichkeitsarbeit der Praxisgemeinschaft Leebgasse
  • Studium der Bildungswissenschaft an der Universität Wien. Schwerpunkte: Psychoanalytische Pädagogik, Sonder-Heilpädagogik und Berufliche Rehabilitation
  • Handelsakademie des Berufsförderungsinstituts (Bfi)

Weiterbildung

  • Säuglings-, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (zertifiziert entlang der Richtlinien des Bundesministeriums für Gesundheit)
  • Systemische Traumatherapeutin in Kombination mit EMDR (Russinger/Seidler, Münker-Kramer) für Erwachsene und Kinder (Lutz Besser)
  • Zertifizierte Beraterin gemäß § 95 Abs. 1a AußStrG "Elternberatung vor einvernehmlicher Scheidung"
  • Zertifizierte Familien-, Eltern- bzw. Erziehungsberaterin nach § 107 Abs. 3 Z1 AußStrG
  • Systemische Sexualtherapie (Dr. Ulrich Clement, Patrick Wirz u.a.)
  • Lehrgang "Kinderschutzarbeit" (Hinterbrühl)

Fortbildungen § 14 Abs. 1 des Psychotherapiegesetzes

Die gesetzlich vorgeschriebenen Fortbildungen dienen der Qualitätssicherung und umfassen sowohl methodenspezifische theoretische und praktische Inhalte, als auch methodenerweiternde mit speziellen Schwerpunkten (z.B. Burnout-Prävention, Sexualität, Trauma, Kinder und Jugendliche) 

  • EMDR bei Depressionen und negativen Selbstüberzeugungen (Maria Lehnung)
  • Studienreise nach Kalifornien, San Francisco (10 tägiges klinisches und akademisches Programm mit neuesten Entwicklungen aus den Bereichen Psychologie, Psychotherapie und Psychiatrie) (Geyerhofer) 
  • Therapie der Persönlichkeitsstörungen (Giorgio Nardone)
  • Prävention und Therapie von Burnout (Geyerhofer)

berufliche Stationen

  • Psychosoziale Beratung und Begleitung von Menschen mit psychischen und neurologischen Erkrankungen (PSZ GmbH)
  • Begleitung, Unterstützung und Förderung von Frauen mit intellektueller Beeinträchtigung und psychischen Erkrankungen in einer Wohngemeinschaft der Caritas der Erzdiözese Wien
  • Sozialpädagogische Betreuung von Kindern und Jugendlichen im Krisenzentrum des Magistrats der Stadt Wien, Amt für Jugend und Familie
  • Repräsentantin beim Österreichischen Blinden- und Sehbehindertenverband, Wien

klinische und psychosoziale Praktika

  • Landesklinikum Baden, psychiatrische Abteilung, Tagesklinik
  • Ambulante Systemische Therapie, Lehranstalt für Systemische Familientherapie
  • Clearing, Jobcoaching, Arbeitsassistenz bei der Caritas Wien

Forschungsprojekte - Mitarbeit

  • Inclusive Research – Partizipative Forschung mit Menschen mit Lernschwierigkeiten zum Thema "Diskriminierungserfahrungen von Menschen mit Down-Syndrom", unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. G. Biewer, O. Koenig und T. Buchner, durchgeführt an der Uni Wien (2008).
  • Mitarbeit am Forschungsprojekt zum Thema "Therapie-Beziehung und Therapie-Outcome", unter der wissenschaftlichen Leitung von K. Kubinger und K.P. Grossmann, durchgeführt an der Lehranstalt für Systemische Familientherapie Wien (2014).

Ehrenamtliche Tätigkeit

Persönliche Zukunftsplanung: Mitglied in einem Unterstützerkreis einer jungen Schriftstellerin mit Down-Syndrom (Trisomie 21) mit dem Ziel der Förderung der Teilhabe am Leben in der Gesellschaft (2007-2013)

Mitgliedschaften

  • Mitglied beim Wiener Landesverband für Psychotherapie
  • Mitglied bei der Wiener Gesellschaft für psychotherapeutische Versorgung (WGPV)
  • Mitglied beim ÖNT (Österreichisches Netzwerk für Traumatherapie)
  • Mitglied der hpe (Hilfe für Angehöriger psychisch Erkrankter)